Nächstes Käpt’n Book Lesefest: 3. bis 17. November 2024 · Eintritt frei

Lisa Krusche

Lisa Krusche lebt als freie Schriftstellerin in Braunschweig. Erschienen sind von ihr bisher die Bücher „Das Universum ist verdammt groß und super mystisch“, „Ohne euch wär's echt scheiße“ (gemeinsam geschrieben mit Jörg Bernandy) und „Unsere anarchistischen Herzen“. Sie hat einige Preise und Stipendien bekommen, aber leider noch nie ein Pony. In ihrer Arbeit geht es ihr unter anderem viel um Freundschaft – und wie wir alle miteinander ein besseres Leben führen können.

lisakrusche.com



Das Universum ist verdammt groß und super mystisch

ab 8 Jahre


Gustav spricht nicht mehr. So lange, bis seine Mutter „den Mann“ aufgibt, der eh bald wieder weg sein wird. Charles kratzt Gustavs Stummheit nicht, sie will mit ihm losziehen, um seinen Vater zu finden. Und Gustavs Opa kommt mit auf die Reise, die sie quer durch Europa führt, von Berlin bis nach Istanbul. Und während Gustav immer wieder zweifelt, ist Charles überzeugt von der supermystischen Kraft des Universums und dass am Ende alles gut werden kann.

Nominierungen: Deutsch-Französischer Jugendliteraturpreis 2022, Empfehlungsliste The White Ravens 2021 (Internationale Jugendbibliothek)
Auszeichnungen: Leipziger Lesekompass 2022, Kranichsteiner Kinderliteratur-Stipendium 2022, Leselotse Juli 2021 (Börsenblatt), Schulsieger-Buch zum Vorlesewettbewerb 2021/2022 (Stiftung Buchkultur/Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels), Hans-im-Glück-Preis 2020


Unsere anarchistischen Herzen

ab 15 Jahre


Zwei junge Frauen: Charles und Gwen. Charles muss mit ihren Post-Hippie-Eltern aufs Land ziehen und will da unter keinen Umständen hin. Auf einen Kiosk, eine Palme und das Internet ist zum Glück noch Verlass. Und Gwen? Sie wohnt ganz in der Nähe und führt dort unbemerkt ein wildes Leben, um dem Wohlstand ihrer Eltern zu entkommen. Wie soll man eigentlich rebellieren, wenn sich alles schon verloren anfühlt? Was einem bleibt, ist die Freundschaft. Und die entwickelt eine explosive Kraft.

Nominierung: aspekte-Literaturpreis 2021