Paul Maar

Paul Maar, 1937 in Schweinfurt geboren, lebt heute in Bamberg. Er ist einer der erfolgreichsten europäischen Autoren für Kinder- und Jugendbücher. Die Figuren seiner Geschichten entwirft Paul Maar meist selbst, er illustriert aber auch fremde Texte. Im Auftrag des Goethe-Instituts ist er in Sachen Kinderliteratur weltweit unterwegs. Seine Bücher haben zahlreiche Preise erhalten und sind in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Seine neue Sams-Geschichte hat Paul Maar selbst illustriert.

www.paul-maar.de

www.DasSams.de

www.facebook.com/samsoriginal

Beim diesjährigen Eröffnungsfest lädt Paul Maar mit den Musikern Wolfgang Stute und Konrad Haas zu einer musikalischen Lesung ein: Es wird gelesen, gezeichnet, gesungen und Musik gemacht – mit Gitarre, Schlagwerk, Keyboard, Querflöte, Saxofon und Trommel.



Das Sams und der blaue Drache

ab 7 Jahre

Band 10


Nichts darf man! Und so muss sich das Sams den ganzen Tag langweilen, während Herr Taschenbier auf der Arbeit ist. Draußen beobachtet es, wie ein paar Kinder einen Drachen steigen lassen. So was hätte das Sams auch gern. Weil der Drachenladen aber geschlossen ist, benutzt das Sams ausnahmsweise die verbotene Wunschmaschine. Und plötzlich steht vor ihm ein echter kleiner Drache! Ein lustiges Versteckspiel beginnt, denn natürlich darf Frau Rotkohl auf keinen Fall etwas erfahren. Auffällig ist nur, dass alle plötzlich so viel Glück haben. Denn das Sams hat tatsächlich einen chinesischen Glücksdrachen herbeigewünscht!

mit Illustrationen von Paul Maar


Wie alles kam – Roman meiner Kindheit

ab 16 Jahre


Paul Maar erinnert sich an den frühen Tod seiner Mutter, den viele Jahre im Krieg verschwundenen Vater, die neue Mutter, er erinnert sich an das Paradies bei den Großeltern und die unbarmherzige Strenge in den Wirtschaftswunderjahren. Paul Maars Erinnerungen sind zugleich Abenteuer- und Freundschaftsgeschichte, ein Vater-Sohn-Roman und eine Liebeserklärung an seine Frau Nele. Vor allem aber sind sie eine Feier der Lebensfreude, die er seinem Leben abtrotzen musste. – Paul Maar beschreibt in seinen bewegenden Erinnerungen das, womit er sich auskennt wie kein Zweiter: die innere Insel, auf die sich Kinder zurückziehen. Wer dieses Buch gelesen hat, weiß, warum Paul Maar das „Sams“ erfinden musste.

Logo bonn
Logo ministerium nrw
Logo bundesstiftung aufarbeitung
Logo sparda