Nächstes Käpt’n Book Lesefest: 3. bis 17. November 2024 · Eintritt frei

André Dietz

André Dietz sieht man nicht nur im Fernsehen, man kann ihn auch auf dem Spielplatz treffen. Der Schauspieler lebt mit seiner Frau Shari, vier Kindern und zwei Hunden in der Nähe von Köln. 2016 überlegten sich André und Shari, dass es doch gut wäre, den Menschen zu erzählen, wie das so ist, wenn man ein Kind mit Behinderung hat, das nicht sprechen kann und auch wenn es mal groß ist, immer noch wie ein Baby sein wird. Mit ihrem Kinderbuch „Ich bin MARI“ geben Shari und André ihrer Tochter Mari eine Stimme.

Für ihre Haltung zur Inklusion und ihre Aufklärungsarbeit werden sie dieses Jahr mit dem „BOBBY-Medienpreis“ ausgezeichnet.

Auf Sharis Internetseite erfahrt ihr noch „dietz und das“ über Maris Familie: sharidietz.com



Ich bin Mari

ab 4 Jahre


Mari ist ein Kind wie jedes andere. Sie lacht, spielt, isst, trinkt, schläft, tanzt, geht in die Schule, liebt Bücher und Fernsehen, macht Pipi und Kacka. Alles normal, oder? Doch manche Dinge sind eben besonders normal bei Mari. Mari hat das Angelman-Syndrom, das ist ein seltener Gendefekt. In diesem Buch erzählt sie ihre Geschichte und wie sie die Welt sieht. Das Besondere daran ist: Sie hat sie bisher niemandem erzählt, weil sie gar nicht sprechen kann. Aber ihre Eltern verstehen sie und haben ihre Geschichte für sie aufgeschrieben.

Mit der wichtigen Botschaft: Jeder Mensch ist einzigartig. Besonders. Liebenswert. Und stark! Maris Geschichte öffnet den Blick für ein paar Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten zwischen ihr und anderen Kindern: Wie jedes Kind will sie glücklich sein und dazugehören.

mit Illustrationen von Saskia Gaymann