KinderAtelier im Frauenmuseum Bonn – 17. Geschichtenwettbewerb für vierte Klassen aus Bonn und der Welt

KinderAtelier im Frauenmuseum Bonn – 17. Geschichtenwettbewerb für vierte Klassen aus Bonn und der Welt

„AbraPalabra – zu Hause“

Denkst du bei „zu Hause“ gleich an das Sofa oder dein kuscheliges Bett? Aber vielleicht schläfst du ja in einer Hängematte oder lebst in einem Wohnwagen. Ziehst du durch die Welt und dein Zuhause
ist das Sternenzelt? Oder bist du daheim, wo es liebe Menschen, Musik, deine Schule, Bücher oder einen Fußball und zwei Tore gibt?

Wenn du ein Science-Fiction-Fan bist, erfinde doch, wo und wie die Menschen in 200 Jahren zu Hause sein werden. Oder du schreibst über unsere Vorfahren in ihren Höhlen oder Häusern, bedroht von Bränden, Räubern oder Räuberinnen, Wanzen und Ratten.

In Corona-Zeiten heißt es: Bleibt zu Hause! An manchen Orten durften die Menschen sogar mehrere Wochen ihre Wohnung kaum verlassen ... eng, heiß, unerträglich.Und Langeweile pur – oder? Was für fantastische Abenteuer gibt es zu Hause? Gibt es da Sockenmonster, Mucklas (wie bei Pettersson), gruselige Staubflusen-Bewohner oder Mücken-Tanzfeste? Und was denken Tiere wohl über unsere Behausungen und Gewohnheiten?

Alle vierten Klassen aus Bonn und den deutschen Schulen im Ausland dürfen jeweils eine Geschichte einreichen. Sieben Zauberworte sollen euch beim Schreiben helfen – ihr könnt sie verwenden, müsst es aber nicht. Es sind in diesem Jahr:spielen – still – (un)gemütlich – draußen – frisch – lernen – teilen
Also greift zum Füller und schreibt mit!

Tolle Klassenpreise winken: Ein Theaterbesuch (gestiftet von der Jungen Theatergemeinde), ein Museumsbesuch mit Führung/Workshop (gestiftet vom Museum König und dem KinderAtelier im Frauenmuseum), weitere tolle Preise und unsere Wandertrophäe, das Himmelblaue Schreibäffchen, sind zu gewinnen. Alle eingereichten Geschichten werden im nächsten AbraPalabra-Buch veröffentlicht! Außerdem gibt es eine große Prämierungsfeier!

Organisiert wird der Wettbewerb seit 17 Jahren vom KinderAtelier im Frauenmuseum. Ansprechpartnerinnen sind Lene Pampolha, Ulrike Tscherner-Bertoldi und Ingrid Smolarz.

Teilnahmebedingungen könnt ihr anfordern unter: abrapalabra_frauenmuseum@yahoo.de oder einsehen auf www.kinderatelier-im-frauenmuseum.de.
Abgabetermin: 28. Oktober 2020
Wir freuen uns auf eure Geschichten!

Gläserne Geschichten aus dem Glasmuseum Rheinbach Geschichtenwettbewerb für Rheinbacher Dritt- und Viertklässler

Gläserne Geschichten aus dem Glasmuseum Rheinbach Geschichtenwettbewerb für Rheinbacher Dritt- und Viertklässler

„Paula — die fliegende Briefträgerin“

Wie in den Vorjahren lädt das Glasmuseum Rheinbach die Dritt- und Viertklässler der Rheinbacher Grundschulen im Rahmen des „Rheinischen Lesefests Käpt‘n Book“ zu einem Schreibwettbewerb ein. In diesem Jahr haben wir einen Becher ausgesucht, auf dem ein Porträt einer Frau mit einer weißen Taube auf der Schulter abgebildet ist.

Wie wichtig war für diese junge Frau ihre Taube? Vielleicht sehr wichtig! Sie war wahrscheinlich ihre beste Freundin. Und nicht nur das, sie war vielleicht auch ihre Briefträgerin. Tauben wurden schon im Altertum als Briefträger eingesetzt. Die „Taubenpost“ ist die älteste Form der Flugpost. Heute versenden wir selten Briefe. Wir nutzen die Möglichkeiten einer schnellen Kommunikation per E-Mail, WhatsApp, Twitter. Diese Nachrichten erreichen uns direkt. 

Kannst du dir vorstellen, eine Taube als Freundin zu haben?

Schreibe eine Geschichte darüber oder einen Brief an deine Oma oder deinen Opa, an deine Freundin oder deinen Freund, in dem du über „deine Taube Paula“ berichtest. Wir freuen uns darauf, eure Geschichten und Briefe zu lesen. Auf die Gewinner warten auch in diesem Jahr Buchpreise, die von der Buchhandlung Kayser gestiftet werden.

Teilnahmebedingungen: Bitte schreibt mit einem schwarzen Stift auf DIN-A4 Papier (Hochformat), gerne handschriftlich, nur die Vorderseite beschreiben (nicht beidseitig). Lasst rechts und links einen Rand.
Maximale Länge: handschriftlich drei Seiten A4, mit Maschinenschrift zwei Seiten. Ihr könnt auch ein Bild A4 (Hochformat!) beilegen. Auf ein Extrablatt schreibt euren Namen, Alter und Klasse, den Namen der Lehrerin/des Lehrers, Schule, Adresse und Telefonnummer/E-Mail-Adresse.

Abgabetermin: 18. Dezember 2020 im Glasmuseum Rheinbach
Die Prämierung erfolgt im Februar 2021. Der Termin wird noch bekannt gegeben.
Jury: Daniela Hahn (Öffentliche Bücherei St. Martin)
Christoph Ahrweiler (Buchhandlung Kayser)
Dr. Ruth Fabritius (Glasmuseum Rheinbach)

Logo bonn
Logo ministerium nrw
Logo bundesstiftung aufarbeitung
Logo sparda