Susan Schädlich

Susan Schädlich ist Autorin von Sachbüchern für Kinder. Sie hat nach der Schule Tiermedizin studiert und ist anschließend statt in die Praxis in den Journalismus gegangen. Nach einer Ausbildung zur Wissenschaftsjournalistin hat sie zehn Jahre bei der Deutschen Presse-Agentur als Redakteurin für Kindernachrichten und Projektleiterin gearbeitet. Seit 2015 arbeitet sie freiberuflich und schreibt unter anderem Sachbücher für Kinder – manchmal auch über Themen, die mit ihrer Ausbildung als Tierärztin zu tun haben.



Wie war das in der DDR? Einblicke in die Zeit des geteilten Deutschland

ab 8 Jahre


Das Deutschland, wie wir es heute kennen, gibt es noch gar nicht lange. Bis vor 30 Jahren war es geteilt – in die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche Demokratische Republik. Wie kam es dazu? Was war diese DDR für ein Land? Wie lebten die Menschen dort? Was steckt hinter dem Wort Stasi? Warum hörte die DDR auf zu existieren? Und was ist heute noch von ihr übrig? – 30 Jahre nach dem Mauerfall beantwortet das neue Kinder-Sachbuch der Autorin zahlreiche Fragen rund um die DDR. Kindgerecht ordnet es die Geschehnisse ein und veranschaulicht einige Aspekte dieser spannenden jüngeren deutschen Zeitgeschichte. Berichte zweier Protagonisten, die zur Zeit des Mauerfalls selbst Kinder waren, eröffnen eine Nah-Perspektive.


Winziges Leben – Alles über Corona, Viren und Bakterien und wie wir uns schützen können

ab 8 Jahre


Das Coronavirus hat das Leben von Kindern und Familien komplett umgekrempelt. Aber was genau ist eigentlich ein Virus? Wie kann es sein, dass neue Viren entstehen und sich rasant über die Welt verbreiten? Wie funktionieren Impfungen? Weil Kinder viele Fragen dazu haben, hat Susan Schädlich ein kleines Sachbuch zum Thema geschrieben, das all dies verständlich erklärt. Sie zeigt auf, was Viren und Bakterien eigentlich sind. Warum wir ohne sie nicht leben könnten, manche aber gefährlich werden können. Und wie wir uns vor ihnen schützen. Es gibt sogar einen coolen Händewasch-Song zum Mitsingen, der genau so lange dauert, wie Einschäumen nötig ist! 


Fragen an Europa – Was lieben wir? Was fürchten wir?

ab 12 Jahre


„Fragen an Europa“ richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene und verhandelt eine große Bandbreite an Europathemen: von Gesellschaftsfragen über Umweltthemen, von Konsum bis Reisen, von der Geburtsstunde der EU bis zur Sicherung der Außengrenzen heute. Dazu stellt das Buch 60 Fragen an den Kontinent und beantwortet diese mit Grafiken statt mit viel Text. Es ist in enger Zusammenarbeit mit Jugendlichen entstanden. Ein Jugendbeirat war maßgeblich an den Fragestellungen, der Auswahl der Themen sowie der Art ihrer Beantwortung beteiligt.

Logo bonn
Logo ministerium nrw
Logo bundesstiftung aufarbeitung
Logo sparda